Wann ist die beste Reisezeit für Malediven?

Die beste Reisezeit für die Malediven ist während der Trockenzeit von Dezember bis April. Mit konstanter, angenehmer Hitze und viel Sonnenschein ist dies der Zeitpunkt, an dem das Wetter am günstigsten ist.

Tatsächlich fällt die Zeit zwischen Dezember und Februar in die Hochsaison im Archipel. Daher sollte man sein Reisebudget entsprechend planen, da die Preise für Flüge und Unterkünfte hoch sein können.

Andererseits gibt es in den Monaten Juni, Oktober und November moderate Regenfälle. Es gibt viele sonnige Tage und meist klaren Himmel. Reisende nutzen auch diese weniger touristische Zeit, um ihre Reise auf die Malediven zu planen.

Die zu vermeidende Zeit fällt hauptsächlich in die Sommermonsunzeit, wenn die Regenfälle am stärksten sind. Sie beginnt Ende April und ist intensiver im August und September. Außerdem ist dies eine Zeit, in der der Wind sehr stark ist, was gut zum Surfen ist, aber weniger zum Schwimmen oder Tauchen.

Schließlich, wenn Sie sich fragen, wann Sie auf die Malediven reisen sollen, wissen Sie, dass es das ganze Jahr über möglich ist, je nach gewähltem Reiseziel von guten Wetterbedingungen zu profitieren. Während der Trockenzeit sind die Atolle im Norden des Archipels weniger Regen ausgesetzt. Während der Regenzeit haben die Atolle im Süden weniger starke Niederschläge.

Da das Wetter das ganze Jahr über im Allgemeinen günstig ist, kann es für preisbewusste Reisende interessant sein, in der Nebensaison auf die Malediven zu reisen.



Jahreswetter auf den Malediven

Um alle Informationen für einen bestimmten Monat über das Klima und das Wetter von Stadt zu Stadt auf den Malediven zu erfahren, wählen Sie die entsprechende untere Zeile:

Januar 83°F
2 bis 9 Tage*
Februar 83°F
2 bis 8 Tage*
März 85°F
2 bis 9 Tage*
April 85°F bis 86°F
2 bis 12 Tage*
Mai 85°F bis 86°F
12 bis 18 Tage*
Juni 85°F
7 bis 20 Tage*
Juli 83°F bis 85°F
10 bis 18 Tage*
August 83°F bis 85°F
12 bis 19 Tage*
September 83°F bis 85°F
11 bis 14 Tage*
Oktober 83°F bis 85°F
10 bis 14 Tage*
November 85°F
8 bis 16 Tage*
Dezember 83°F
8 bis 13 Tage*
* Das Wetter ist quer durch das Land unteschiedlich

Beste Reisezeit für Städte auf den Malediven

Chargement en cours


Klima und Wetter auf den Malediven

Das Malediven-Archipel, das vor der Küste von Sri Lanka und Indien liegt und dessen einfacher Name Touristen auf der ganzen Welt träumen lässt, genießt ein tropisches und äquatoriales Klima. Vor Ort sind die Temperaturen hoch, aber nicht zu heiß, das ganze Jahr über. Sie liegen zwischen etwa 25 und 30°C (86°F) . Von Februar bis Mai steigen die Durchschnittstemperaturen leicht an und man spürt öfter eine schwüle Atmosphäre. Dennoch beträgt die Luftfeuchtigkeit auf den Malediven das ganze Jahr über etwa 80 %.

Träumen Sie davon, in einem türkisfarbenen Lagunen zu schwimmen? Das trifft sich gut, denn auch die Wassertemperatur auf den Malediven ist ideal: zwischen 28 und 30°C (86°F) .

Mit fast 2.500 Sonnenstunden im Jahr hat das Klima der Malediven einiges zu bieten! Das Archipel liegt jedoch in der Nähe des Äquators, wodurch die Niederschläge ebenfalls sehr hoch sind. Glücklicherweise sind die Regenfälle in der Regel von kurzer Dauer und die Sonne kehrt bald zurück.

Das Klima der Malediven unterteilt sich in zwei deutlich unterschiedliche Jahreszeiten, deren Zeiträume durch die verschiedenen Monsunwinde bestimmt sind:

  • auf der einen Seite haben wir die Trockenzeit von Dezember bis März
  • auf der anderen Seite die Regenzeit von Ende April bis November

Malediven: Bungalows sur le lagon aux Maldives

Die Trockenzeit

Zwischen Dezember und März herrscht der Nordostmonsun, auch bekannt als „Iruwai“. Während dieser Zeit ist das Archipel aufgrund des Schutzes durch Sri Lanka nicht starken Regenfällen ausgesetzt. Es ist daher die angenehmste Zeit in Bezug auf das Klima.

Die Regenzeit

Die Regenzeit entspricht dem Südwestmonsun, auch bekannt als „Hulhangu“. Diese Jahreszeit ist viel instabiler, da neben Regen auch starker Wind auftritt, was das Meer aufwühlt.

Während dieser Zeit können die Regenfälle sehr intensiv sein und jederzeit am Tag auftreten. Sie sind jedoch in der Regel kurz und treten oft in Form von Schauern oder Gewittern auf.

Es gibt jedoch auch sonnige Momente, die es ermöglichen, einen Aufenthalt auf den Malediven zu genießen.

Die Monate April bis August sind in der Regel die Monate mit den stärksten Niederschlägen.

Die Malediven werden sehr selten von tropischen Wirbelstürmen getroffen. Es kommt jedoch vor, dass bestimmte Inseln im Norden von diesen Ereignissen betroffen sind. Dies führt hauptsächlich zu Sachschäden. Es sollte daher beachtet werden, dass die Zyklonsaison zwischen April und Dezember liegt, wobei das Risiko im Mai und November höher ist. Zu dieser Zeit ist das Meer am wärmsten. Dies ist also eine Information, die bei der Buchung Ihrer Reise berücksichtigt werden sollte.

Klima der Malediven je nach Region

Da das Archipel relativ groß ist, gibt es einige Unterschiede im Wetter auf den Malediven je nach Region.

Im Süden des Archipels liegt die Region sehr nahe am Äquator. Das Klima ist daher äquatorial und es gibt das ganze Jahr über Regenfälle. Zum Beispiel sind die Trocken- und Regenzeit auf dem Addu-Atoll weniger ausgeprägt. Es gibt etwa 150 mm Regen zwischen September und Januar und 160 bis 200 mm im April und Mai. Die besten Reisemonate sind eher Februar, März und Juni.

Auf der anderen Seite ist das Klima im Zentrum des Archipels wie in Dharavandhoo von Dezember bis April sehr günstig mit wenig Regen und sonnigem Wetter. Der regenreichste Monat ist jedoch Mai mit durchschnittlich 250 mm Regen. Die Zeit von Juli bis November ist ebenfalls von unbeständigem Wetter geprägt. Malé, die Hauptstadt der Malediven, hat ein ähnliches Klima wie dieses Atoll.

Schließlich haben die Nordatolle im Allgemeinen weniger Niederschläge während der Trockenzeit. Zum Beispiel ist diese Zeit in Dhidhdhoo fast trocken, da es weniger als 40 mm Regen pro Monat von Januar bis April gibt. Das Klima ist während dieser Zeit wirklich ideal mit Temperaturen um die 30°C (86°F) und viel Sonnenschein.

Jedoch gibt es ab Juni viele Regentage mit über 200 mm Niederschlägen von Juni bis September. Im Vergleich dazu ist die Niederschlagsmenge in Malé deutlich geringer. Daher sollte die Wintermonsunzeit gemieden werden, um in den Nordatollen der Malediven zu reisen.


Temperaturen und Niederschlag auf den Malediven

Bei diesen 3 Grafiken, zeigen wir Ihnen die Temperaturen auf den Malediven und den Niederschlag in jedem Monat der Städte Malé, Addu-Atoll, Dharavandhoo, Dhidhdhoo und Gan, und die Meerestemperatur für jeden Monat für die Städte an der Küste.


Besucheraufkommen und Reisesaisons auf den Malediven

Finden Sie mit unseren Daten und Grafiken heraus, wann die touristische Hochsaison (und damit der Zeitraum mit dem höchsten Touristenaufkommen) bzw. Nebensaison auf den Malediven beginnt.

Reisesaisons auf den Malediven

Die Monate, in denen das Besucheraufkommen gering ist, umfassen: März, Mai, Juni, Juli, September, Oktober und November. Die Besucherzahlen auf den Malediven sind hoch im: Januar, Februar, April, August und Dezember.

  • Besucherärmste Nebensaison auf den Malediven: Mai, Juni und Juli.
  • Nebensaison auf den Malediven: März, September, Oktober und November.
  • Hochsaison auf den Malediven: April und August.
  • Besucherstärkste Hochsaison auf den Malediven: Januar, Februar und Dezember.

Grafik: Besucherindex von Malediven pro Monat


Durchschnittlicher Preis für Flüge für Malediven

Der Preis für einen Hin- und Rückflug von Frankfurt nach Malé ist bei einer Abreise im Mai im Durchschnitt günstiger (etwa 649 €). Dies ist der beste Zeitraum für Reisende mit kleinem Budget. Wenn Sie jedoch im August fliegen, zahlen Sie für Ihr Flugticket für Malé 265 € mehr.

Einen Flug zum günstigsten Preis suchen Flugpreise nach Malediven



Wohin auf den Malediven reisen?

Diese Tabelle zeigt die maximale Temperatur für jede Stadt und unsere Einschätzung für das Wetter für jeden Monat (siehe Farbtabelle unter der Tabelle).

Städte Jan.Feb.Mär.Apr.MaiJun.Jul.Aug.Sep.Okt.Nov.Dez.
Malé83°F83°F85°F86°F86°F85°F85°F85°F85°F85°F85°F83°F
Addu-Atoll83°F85°F85°F86°F86°F85°F85°F85°F85°F85°F85°F85°F
Dharavandhoo83°F83°F85°F86°F86°F85°F85°F85°F85°F85°F85°F83°F
Dhidhdhoo83°F83°F85°F86°F86°F85°F85°F85°F85°F85°F85°F85°F
Gan83°F85°F85°F86°F86°F85°F85°F85°F85°F85°F85°F85°F
Hulhulé83°F83°F85°F86°F86°F85°F85°F85°F85°F85°F85°F83°F
Maafushi83°F83°F85°F86°F86°F85°F85°F85°F85°F85°F85°F83°F
Naifaru (Faadhippolhu)83°F83°F85°F86°F86°F85°F85°F85°F85°F85°F85°F83°F
Thulusdhoo83°F83°F85°F86°F86°F85°F85°F85°F85°F85°F85°F83°F

Erklärung:

ideales Wetter

gutes Wetter

angemessenes Wetter


Über Malediven

Was kann man auf den Malediven machen?

Strände / Baden

Natur und Landschaften

Kultur und Erbe

Sportspiele

Familienreisen

Gewerbe / Shopping

Gastronomie

Nachtleben



Sind diese Wetterinformationen für Malediven zuverlässig?

Klimadaten für Malediven werden jeden Tag seit Januar 2009 erhoben. Also, die Analyse dieser Wetterdaten für Malediven erlauben uns den Durchschnittswert für jeden Monat in Malé, Addu-Atoll, Dharavandhoo, Dhidhdhoo, Gan, Hulhulé, Maafushi, Naifaru (Faadhippolhu) und und 1 andere Städte zu bestimmen.

Also ja: Diese Daten sind zuverlässig außer bei Fällen vorübergehender Wetterstörungen in der Region.

Einheitenangabe ändern