Wann ist die beste Reisezeit für Island?

Island lässt sich das ganze Jahr besuchen.

Die sich wünschen das Land in der schönen Zeit zu entdecken sollten Island in der Hochsaison besuchen, welche von Juni bis August reicht. Während dieser Zeit kommt eine große Maße an Touristen, die die Mitternachtssonne bestaunen und die Tage ohne Ende bestaunen wollen. Der nördliche Sommer ist eine gute Zeit Natur- und Tiererkundungen zu machen.

Aber durch den großen Menschenandrang, ist man gezwungen seine Herberge oder Reise im Voraus reserviert zu haben. Die Hochsaison erlebt ein Hoch bei den Herbergspreisen.

Weniger bekannt als der nördliche Sommer ist der Rest des Jahres, welcher bleibt um die anderen Gesichter Islands zu sehen. Die Übergangszeiten sind schön um die Natur zu beobachten, welche dabei ist einzuschlafen. Im Winter die Abendlichter ohne Ende zu beobachten ist spektakulär und rivaliert mit dem Erwachen des Nordens, sichtbar zwischen September und März.

Also, wann ist die beste Reisezeit für Island? Hier gibt es mehr Informationen, um Ihnen bei Ihrer Entscheidung zu helfen:

  • In über 0% des Gebiets von Island ist das ganze Jahr über freundliches Wetter.
  • Die günstigsten Monate um Reykjavík zu besuchen sind Juli und August
  • Im Durchschnitt sind die wärmsten Monate in Reykjavík Juli und August, und der kälteste Monat ist Dezember
  • Die regnerischsten Monate in dieser Stadt sind Januar, Februar, März, September und Oktober



Wohin und wann basierend auf dem Wetter hingehen?

Norden von Island
Akureyri, Siglufjördur, Raufarhöfn...

Das ganze Jahr über
27°F bis 58°F°C
2 bis 12 Tage
36°F bis 50°F

Osten von Island
Hofn, Vatnajökul National Park, Seyðisfjörður...

Das ganze Jahr über
31°F bis 58°F°C
4 bis 14 Tage
43°F bis 52°F

Süden von Island
Landmannalaugar, Selfoss, Vík í Mýrdal...

Juli und August
49°F bis 59°F°C
5 bis 9 Tage
54°F
Januar, Februar, März, April, Mai, Juni, September, Oktober, November und Dezember
25°F bis 56°F°C
4 bis 16 Tage
47°F bis 52°F

Südwesten von Island
Reykjavík, Grindavík, Keflavík...

Juli und August
56°F bis 58°F°C
6 bis 7 Tage
54°F
Januar, Februar, März, April, Mai, Juni, September, Oktober, November und Dezember
36°F bis 54°F°C
5 bis 13 Tage
41°F bis 52°F

Westen von Island
Borgarnes, Snaefellsnes, Ólafsvík...

Juli
54°F bis 58°F°C
4 bis 6 Tage
50°F bis 54°F
Januar, Februar, März, April, Mai, Juni, August, September, Oktober, November und Dezember
34°F bis 58°F°C
4 bis 13 Tage
36°F bis 54°F

Westliche Fjorde
Ísafjörður, Patreksfjörður, Djúpavík...

Das ganze Jahr über
32°F bis 56°F°C
2 bis 13 Tage
38°F bis 52°F

Um alle Informationen zum Klima und Wetter in Island für einen bestimmten Monat zu erhalten, klicken Sie auf den entsprechenden Link unten:

Island im Januar Island im Februar Island im März Island im April Island im Mai Island im Juni Island im Juli Island im August Island im September Island im Oktober Island im November Island im Dezember


Beste Reisezeit für Städte in Island

Chargement en cours
Norden Norden Osten Osten Süden Süden Südwesten Südwesten Westen Westen Westliche Fjorde Westliche Fjorde

Siehe die vollständige Liste der Städte



Klima und Wetter in Island

Im Gegensatz zu dem was man sich sonst vorstellt, fallen die Temperaturen in Island kaum ins Negative trotz, dass das Klima schwer bleibt. Folglich ziemlich extrem, das Klima Islands ist eher vom Typ ozeanisch temperiert, dank des Einfluss des Golfstroms. Trotz, dass es nicht wirklich einen Winter gibt, verweilt man im Sommer in der Nacht eher im Haus, da die Temperaturen ins Negative fallen können. Den Rest des Jahres, ist es nur frisch, also angenehm wenn der Sommer kommt. Mit den frischen Sommern und den angenehmen Wintern an den meisten Stellen des Landes, besitzt Island ein nicht so schlechtes Klima.

Achtung, das Klima Islands kann rasant ändern, sogar am selben Tag, was Spaziergänge oder Wandern erschwierigt. Also kann sich die Sonne am Morgen blicken lassen und im Laufe des Tages nachlassen und Regen und Stürme herbeirufen.

Generell ist die Ostküste Islands mehr von der Sonne gepriesen als die Westküste bei Reykjavik. Der Sommer, wenn er angenehmer ist, ist er oft von Winden und Regen befallen. Diese Frische und frequentierten Regenfälle kommen durch die wetterkundlichen Phänomene, wie die Sonne während Mitternacht im Sommer, wie in Norwegen oder das Nordlicht. Im Juni kennen Städte im Norden des Landes wie Akureyri keine Nacht. Hinzu kommt, dass wenn das Wetter im Winter klar ist man den hohen Norden bestaunen kann.

Island: La cascade de Skogafoss


Temperaturen und Niederschlag in Island

Bei diesen 3 Grafiken, zeigen wir Ihnen die Temperaturen in Island und den Niederschlag in jedem Monat der Städte Reykjavík, Akureyri, Borgarnes, Djúpavík und Grindavík, und die Meerestemperatur für jeden Monat für die Städte an der Küste.


Besucheraufkommen und Reisesaisons in Island

Finden Sie mit unseren Daten und Grafiken heraus, wann die touristische Hochsaison (und damit der Zeitraum mit dem höchsten Touristenaufkommen) bzw. Nebensaison in Island beginnt.

Reisesaisons in Island

Die Monate, in denen das Besucheraufkommen gering ist, umfassen: Januar, Februar, März, April, Mai, September, Oktober, November und Dezember. Die Besucherzahlen in Island sind hoch im: Juni, Juli und August.

  • Besucherärmste Nebensaison in Island: Januar, Februar, März, April und November.
  • Nebensaison in Island: Mai, September, Oktober und Dezember.
  • Hochsaison in Island: Juni.
  • Besucherstärkste Hochsaison in Island: Juli und August.

Grafik: Besucherindex von Island pro Monat


Durchschnittlicher Preis für Flüge für Island

Der Preis für einen Hin- und Rückflug von Frankfurt nach Reykjavík ist bei einer Abreise im März im Durchschnitt günstiger (etwa 274 €). Dies ist der beste Zeitraum für Reisende mit kleinem Budget. Wenn Sie jedoch im August fliegen, zahlen Sie für Ihr Flugticket für Reykjavík 118 € mehr.

Einen Flug zum günstigsten Preis suchen Flugpreise nach Island




Wohin in Island reisen?

Diese Tabelle zeigt die maximale Temperatur für jede Stadt und unsere Einschätzung für das Wetter für jeden Monat (siehe Farbtabelle unter der Tabelle).

Städte Jan.Feb.Mär.Apr.MaiJun.Jul.Aug.Sep.Okt.Nov.Dez.
Reykjavík38°F38°F38°F43°F49°F54°F58°F58°F52°F45°F40°F36°F
Akureyri29°F31°F31°F38°F45°F54°F58°F56°F49°F40°F32°F29°F
Borgarnes38°F38°F38°F43°F49°F54°F58°F58°F52°F45°F40°F36°F
Djúpavík34°F34°F34°F40°F47°F54°F56°F54°F50°F41°F36°F32°F
Grindavík41°F41°F41°F43°F47°F52°F56°F56°F52°F47°F43°F41°F
Hofn40°F40°F40°F41°F45°F50°F54°F54°F50°F45°F41°F38°F
Ísafjörður32°F32°F32°F36°F41°F49°F52°F50°F47°F40°F34°F32°F
Landmannalaugar34°F36°F38°F41°F47°F52°F54°F54°F50°F43°F38°F34°F
Ólafsvík40°F40°F40°F41°F45°F50°F54°F54°F50°F47°F43°F40°F
Patreksfjörður32°F32°F32°F36°F41°F49°F52°F50°F47°F40°F34°F32°F
Raufarhöfn36°F36°F36°F38°F43°F49°F52°F54°F49°F43°F38°F36°F
Selfoss36°F38°F40°F43°F49°F56°F59°F58°F52°F45°F40°F36°F
Seyðisfjörður32°F34°F34°F40°F45°F54°F58°F56°F50°F41°F34°F31°F
Siglufjördur32°F32°F34°F40°F45°F54°F56°F56°F49°F41°F34°F31°F
Snaefellsnes36°F36°F36°F40°F47°F52°F56°F54°F50°F43°F38°F34°F
Vatnajökul National Park34°F36°F38°F41°F47°F52°F54°F54°F50°F43°F38°F34°F
Vík í Mýrdal34°F36°F38°F41°F47°F52°F54°F54°F50°F43°F38°F34°F
Arnarstapi40°F40°F40°F41°F45°F50°F54°F54°F50°F47°F43°F40°F
Asbyrgi Canyon36°F36°F36°F38°F43°F49°F52°F54°F49°F43°F38°F36°F
Askja29°F31°F32°F38°F45°F54°F58°F56°F49°F40°F32°F27°F

Erklärung:

angemessenes Wetter

schlechtes Wetter

sehr schlechtes Wetter


Über Island

Was kann man in Island machen?

Strände / Baden

Natur und Landschaften

Kultur und Erbe

Sportspiele

Familienreisen

Gewerbe / Shopping

Gastronomie

Nachtleben




Sind diese Wetterinformationen für Island zuverlässig?

Klimadaten für Island werden jeden Tag seit Januar 2009 erhoben. Also, die Analyse dieser Wetterdaten für Island erlauben uns den Durchschnittswert für jeden Monat in Reykjavík, Akureyri, Borgarnes, Djúpavík, Grindavík, Hofn, Ísafjörður, Landmannalaugar, und 46 andere Städte zu bestimmen.

Also ja: Diese Daten sind zuverlässig außer bei Fällen vorübergehender Wetterstörungen in der Region.

Einheitenangabe ändern